Häufig gestellte Fragen (FAQ)

people Hilfe für Gäste und Nutzer

chevron_right Wie verbinde ich mich mit der sorglosbox?

1. Stelle sicher, dass die WLAN Funktion an Deinem Gerät eingeschaltet ist.

2. Wähle aus der Liste der verfügbaren WLAN-Netze das sorglos-WLAN aus. Den konkreten WLAN-Namen und ggf. das Passwort erfährst Du von Deinem Gastgeber.

3. Nach erfolgreicher Verbindung mit dem WLAN erscheint in der Regel die Willkommensseite, die man mit einem Klick auf “Start Internet” bestätigt kann. Ab dann besteht eine Verbindung zum Internet.

chevron_right Weshalb habe ich WLAN, aber kein Internet?

Nach dem Verbinden mit dem sorglos WLAN bekommst Du in der Regel von Deinem Endgerät angezeigt, dass eine Bestätigung für den Internetzugang nötig ist bzw. es öffnet sich eine Seite, auf der Du die Willkommensseite bestätigen kannst.

Passiert dies nicht, öffne Deinen Browser und versuche eine neue unverschlüsselte "http://" Webseite wie z.B. http://www.startwlan.de zu öffnen. Dort wird dann die Willkommensseite angezeigt, die man mit einem Klick auf “Start Internet” bestätigen kann. Ab dann besteht Verbindung zum Internet.

Wird auch dann keine Willkommensseite angezeigt, kann dies folgende Ursachen haben:

1. Die Webseite, die Du öffnen möchtest befindet sich noch in Deinem Cache (Zwischenspeicher). Öffne einen neuen Tab und lade eine neue Webseite, die Du noch nicht angesurft hast, wie z.B. www.startwlan.de

2. Die Webseite, die Du erreichen möchtest, ist SSL verschlüsselt („https“). Bitte öffne eine Webseite, die nicht verschlüsselt ist, wie z.B. http://www.startwlan.de

chevron_right Wieso ist keine WLAN-Verbindung möglich?

Bitte stelle sicher, dass Du Dich mit dem richtigen WLAN verbinden möchtest. Frage bitte Deinen Gastgeber nach dem korrekten WLAN-Namen und ggf. Passwort.

Wenn eine Verbindung nicht zustande kommt, kann dies auch am Endgerät liegen. Auf einem Laptop kann z.B. eine statische IP-Adresse eingestellt oder eine Firewall aktiviert sein. Versuche zunächst, Dich mit einem anderen Endgerät mit dem sorglos WLAN zu verbinden.

Wenn dies funktioniert, arbeitet das sorglos WLAN korrekt und das Problem besteht nur am entsprechenden Endgerät. Das Endgerät muss – wie standardmäßig eingestellt – die IP-Adresse automatisch beziehen (Bsp. für Windows 7).

chevron_right Wieso kann ich keine E-Mails versenden?

Port 25 ist gesperrt, da sehr viel SPAM E-Mails über diesen Port gesendet werden.

Aus Sicherheitsgründen ist es auch nicht ratsam Nachrichten über diesen Port zu senden, da dieser nur unverschlüsselte Kommunikation zulässt und leicht mitgelesen werden kann.

Wenn Du bzw. Deine Gäste E-Mails versenden möchten, dann verwende bitte einen verschlüsselten Port (z.B. 993, 578 oder 443). Dies bietet in der Regel jeder E-Mail-Provider an und muss lediglich in den Einstellungen des E-Mail-Programms auf dem betreffenden Gerät eingestellt werden.

Eine andere Möglichkeit ist der direkte Versand von E-Mails über die Webseite des E-Mail-Providers, wie bspw. www.gmx.de

Weitere Infos dazu findest Du bspw. hier.

chevron_right Google bittet um Buchstabeneingabe

Beim Googlen wird manchmal ein Feld angezeigt, bei dem man eine Buchstabenkombination eingeben soll, da ungewöhnlichen Datenverkehr festgestellt wurde. Dies kann bei Google leider immer mal wieder auftauchen, ist aber in der Regel unbedenklich.

Google meldet ungewöhnlichen Datenverkehr Capcha Code Screenshot

Nähere Informationen zum Hintergrund findest Du hier.

settings Hilfe für sorglosbox Besitzer

chevron_right Wie nehme ich die sorglosbox in Betrieb?

Du kannst die sorglosbox schnell und einfach in Betrieb nehmen. Stecke das Kabel für Strom ein, verbinde das Netzwerkkabel mit Deinem Router und los geht´s. Wie einfach das geht, kannst Du Dir auf unserem Video ganz in Ruhe ansehen.

Bei der aktuellen verbesserten Version der sorglosbox sind die Antennen (2) bereits fest montiert und brauchen nicht mehr angeschraubt zu werden.



chevron_right Wie teste ich, ob ich sorglos surfe?

Du kannst jederzeit überprüfen, ob Du mit einer IP-Adresse von sorglosinternet surfst, indem Du folgenden Link aufrufst: www.sorglosinternet.de/ip

Dieser ist der "sorglos IP-Check" und funktioniert auf allen internetfähigen Endgeräten (Computer, Tablet, Handy).

chevron_right Wieso ist keine Internetverbindung über die sorglosbox möglich?

Wenn Du mit dem WLAN oder LAN der sorglosbox verbunden bist und trotzdem keine Internetverbindung hast, kann das folgende Gründe haben:

Verbindungsprobleme mit dem Kabel: Ist das LAN-Kabel richtig mit der sorglosbox verbunden? Deine sorglosbox muss an Deinem Internetrouter angeschlossen sein. Wie Du die sorglosbox richtig anschließt, siehst Du in diesem Video: www.sorglosinternet.de/installation

Eventuell ist die Kabelverbindung von der sorglosbox zu Deinem Internetrouter defekt. Bitte überprüfe die bestehende Kabelverbindung, indem Du einen anderen Netzwerkanschluss an Deinem Router verwendest und ein anderes Netzwerkkabel ausprobierst. Die sorglosbox ist richtig angeschlossen, wenn die "WAN-Lampe" leuchtet bzw. blinkt (Die WAN-Lampe erkennst Du bei der aktuellen sorglosbox durch das Symbol eines "Planeten mit Heiligenschein"). -> LED-Lampen Bedeutung

Gastzugang Internetrouter: Wenn Du eine Fritzbox oder einen anderen Router mit Gastzugang hast, sorge bitte dafür, dass die sorglosbox nicht am Gastzugang bzw. Netzwerkanschluss 1 des Internetrouters angeschlossen ist.

Firewall: Bitte überprüfe, ob bei Deinem Internetrouter evtl. die Firewall-Einstellungen zu restriktiv also hoch eingestellt sind. Die sorglosbox benutzt spezielle Ports zur Übertragung und diese müssen auf Deinem Internetrouter freigegeben sein.

Geräte neustarten: Starte Deinen Internetrouter und die sorglosbox neu. Trenne hierfür die Stromversorgung Deines Internetrouters und der sorglosbox. Danach verbinde erst Deinen Internetrouter und anschließend die sorglosbox wieder mit Strom.

Internetanschluss: Liegt eventuell eine Störung Deines Internetanbieters vor? Kommst Du direkt über Deinen bestehenden Internetrouter ins Internet? Dies kannst Du testen, indem Du Dich mit einem Laptop oder Handy mit Deinem Router direkt verbindest und eine neue Webseite wie z.B. www.spiegel.de aufrufst.

Internetrouter: Es ist notwendig, dass Dein vorhandener Internetrouter automatisch IP-Adressen für angeschlossene Geräte vergibt (DHCP an). Dies ist auch die Standardeinstellung für die meisten Internetrouter. Du kannst diese Einstellung in Deinem Internetrouter unter dem Punkt “DHCP” oder “Automatische IP-Adressvergabe” überprüfen.

Aktualisiere Deinen Router auf die neuste Firmware, damit ein störungsfreier Betrieb der sorglosbox möglich ist. Manchmal ist die Firmware auf dem Internetrouter oder sogar der Router selbst schon sehr alt. Eine Aktualisierung hilft oft.

Du hast die sorglosbox direkt an Deinen DSL-Splitter angeschlossen? Du benötigst einen Internetrouter, der eine Verbindung zum Internet herstellt. Dahinter kannst Du dann die sorglosbox mit einem Netzwerkkabel anschließen. Direkt am DSL-Splitter funktioniert es nicht.

chevron_right Gibt es Infomaterial für meine Gäste? (Handout)

Damit Du Deinen Gästen einfach die Zugangsdaten zum WLAN mitteilen kannst, haben wir ein Handout für Dich erstellt (deutsch / englisch).

Du kannst in das Handout den sorglos WLAN Namen und das mögliche Passwort eintragen, ausdrucken und direkt an Deine Gäste weitergeben.

sorglosinternet Infomaterial/Handout für Gäste deutsch
sorglosinternet Infomaterial/Handout für Gäste englisch

chevron_right Wie kann ich Einstellungen an der sorglosbox vornehmen?

Du kannst selbst Einstellungen an der sorglosbox vornehmen. Nutze hierfür bitte unsere Online-Verwaltung. Diese bietet viele nützliche Funktionen wie bspw.:

  • WLAN-Schlüssel und WLAN-Name Deiner sorglosbox ändern
  • Übersicht aller Rechnungen und die Möglichkeit diese herunterzuladen
  • Willkommensseite (Splash-Seite) bearbeiten und anpassen
  • Bandbreite begrenzen
  • uvw.

chevron_right Kann ich eine Startseite für Gäste einrichten?

Ja, gern richten wir auch eine Startseite für Deine Gäste ein. Nachdem sich die Nutzer mit dem sorglos WLAN verbunden und die Willkommensseite bestätigt haben, öffnet sich diese dann automatisch als erste Webseite. Nenne uns hierfür einfach die Adresse der Webseite, die Du eingerichtet haben möchtest. Entweder gleich bei der Bestellung unten im Anmerkungsfeld oder gerne auch nachträglich via E-Mail.

Beispiel für eine Startseite: https://www.facebook.com/sorglosinternet

wifi Erweiterung des Netzwerks

chevron_right Wie erweitere ich das das WLAN der sorglosbox?

Ist die Reichweite des sorglos WLAN nicht ausreichend, um alle relevanten Bereiche abzudecken, gibt es verschiedene Möglichkeiten das Netz zu erweitern: Mit

  1. Access Point per Netzwerkkabel (beste und stabilste Variante)
  2. PowerLan per Stromkreis (zweitbeste Möglichkeit)
  3. Repeater per WLAN (wenn alle anderen Optionen nicht möglich sind)
  4. Outdoor Access Point (für größere Außengelände wie bspw. einen Campingplatz)

Prinzipiell kann jeder handelsübliche Access Point, PowerLAN Adapter oder Repeater für die Netzwerk-Erweiterung verwendet werden. Wir können bei der großen Auswahl an Geräten nicht für alle eine Hilfestellung geben. Wir haben jedoch möglichst einfache und gute Geräte selbst getestet von denen wir Dir hier die Einrichtung aufzeigen möchten.

chevron_right Wie erweitere ich das WLAN per Access Point?

Die stabilste Erweiterung erhält man durch Access Point und Netzwerkkabel. Hierbei wird ein Zusatzgerät (Access Point) per Netzwerkkabel mit einem freien gelben Netzwerk-Steckplatz an der sorglosbox verbunden. Der Access Point wird an dem Ort positioniert, der (zusätzlich) mit WLAN versorgt werden soll und strahlt erneut ein WLAN-Netz für Gäste aus.

sorglosinternet Erweiterung Access Point Schaubild
sorglosinternet Erweiterung TP-Link TL-WA801nd Access Point

Du kannst an allen 4 gelben Netzwerk-Steckplätzen auf der Rückseite der sorglosbox weitere Geräte anschließen. Falls Du noch keinen Access Point hast, empfehlen wir folgenden:

Um eine Verbindung zwischen sorglosbox und Access Point herzustellen, benötigst Du ein Netzwerkkabel. Längen bis 50 Meter sind technisch ohne Probleme möglich. Passende Kabel in verschiedenen Längen findest Du hier:

Einrichtung des “TP-Link TL-WA901ND Access Point”

Schritt 1: Access Point anschließen

Access Point mit Strom verbinden sowie mit dem mitgelieferten Netzwerkkabel eine Kabelverbindung zwischen Access Point und Computer aufbauen. Stelle sicher, dass auf dem Gerät auf welchem Du die Konfiguration vornimmst, keine anderen Netzwerkverbindungen z.B. WLAN aktiv sind.

Zum Aufrufen des Konfigurationsmenüs des Access Points http://tplinkap.net oder alternativ http://192.168.0.254 im Browser (beispielsweise Internet Explorer, Firefox, Chrome usw.) eingeben. Username und Passwort sind: "admin".

Einrichtung Schritt 2: Modus wählen

Als Betriebsmodus “Access Point” auswählen.

Wenn es so aussieht wie nachfolgend, kommst Du mit “Next” zum nächsten Schritt...

sorglosinternet Erweiterung TP-Link TL-WA801nd Access Point - Schritt 1

Einrichtung Schritt 3: WLAN Einstellungen eingeben

Bitte hinterlege folgende Einstellungen und beginne mit “Region”:

  • WLAN-Name (SSID): bitte gleich wie das sorglos WLAN nennen
  • Region: “Germany”
  • Channel (Kanal): “Auto”
  • Wireless Security Mode (WLAN-Verschlüsselung): “WPA/WPA2-PSK”
  • Wireless Password (WLAN-Passwort): gleiches Passwort wie auf dem sorglos WLAN

Beim WLAN-Name und dem Passwort können die gleichen Einstellungen wie auf der sorglosbox hinterlegt werden. Das hat den Vorteil, dass sich Endgeräte immer automatisch mit dem stärksten Zugangspunkt verbinden und so ein “nahtloser” Übergang, ohne erkennbar verschiedene Netze für die Gäste, erreicht wird.

Falls es Probleme bei einigen Endgeräten mit dieser Einstellung gibt, kann alternativ jeder Access Point anders benannt werden. Bsp.: “Gäste WLAN Etage1”, “Gäste WLAN Etage2”, usw.

Wenn es so aussieht wie nachfolgend, kommst Du mit “Next” zum nächsten Schritt...

sorglosinternet Erweiterung TP-Link TL-WA801nd Access Point - Schritt 3

Einrichtung Schritt 4: Netzwerk-Einstellungen

Bitte stelle in jedem Fall sicher, dass der DHCP-Server des Access Points deaktiviert ist. Andernfalls wird es zu Problemen mit den verbundenen Endgeräten kommen und es ist kein Zugang zum Internet möglich.

Es ist notwendig die IP-Adresse des Access Points auf “192.168.42.2” festzulegen. Mit dieser Adresse kannst Du den Access Point auch erreichen, wenn Du Dich im Netzwerk der sorglosbox befindest. Wenn Du noch weitere Access Points nutzen möchtest, nummeriere diese einfach durch (“...42.3”, “...42.4”, “...42.5” usw.). Die “Subnet Mask” muss nicht verändert werden.

Hier alle Einstellungen, die benötigt werden, auf einen Blick:

  • DHCP-Server: “Disable”
  • IP Address: “192.168.42.2”
  • Subnet Mask: “255.255.255.0”
  • Change login account: “No”

Wenn es so aussieht wie nachfolgend, kommst Du mit “Next” zum nächsten Schritt...

sorglosinternet Erweiterung TP-Link TL-WA801nd Access Point - Schritt 4

Einrichtung Schritt 5: Konfiguration abschließen

Auf der Abschlussseite siehst Du alle Einstellungen auf einen Blick. Um die Konfiguration abzuschließen, klicke bitte auf den Button “Finish”. Zum Schluss musst Du nur noch den Neustart des Access Points mit “OK” bestätigen.

sorglosinternet Erweiterung TP-Link TL-WA801nd Access Point - Schritt 5

Nach dem Neustart sollte der Access Point das eingestellte WLAN ausstrahlen und wie gewünscht funktionieren. Verbinde nun den Access Point per Netzwerkkabel mit einer der freien gelben Netzwerksteckplätzen an der sorglosbox.

Detailliertere Infos über den beschriebenen Access Point findest Du in der Herstelleranleitung.

chevron_right Wie erweitere ich das WLAN per PowerLAN?

Falls es nicht möglich ist ein Netzwerkkabel von der sorglosbox an den gewünschten Ort zu legen, der mit WLAN versorgt werden soll, kann dafür als Alternative das Netzwerksignal auch über vorhandene Stromleitungen übertragen werden. Beachte, dass die Übertragungsgeschwindigkeit vom Zustand der Stromleitungen und eventueller Störungsquellen im Stromnetz abhängen kann, weshalb dies ‘nur’ die zweitbeste Variante der Erweiterung ist.

Übrigens, Synonyme für PowerLAN sind bspw. “PowerLine”, “dLAN” oder “Homeplug”.

sorglosinternet Erweiterung PowerLAN Schaubild
sorglosinternet Erweiterung devolo dLAN 1200+ Geräte

Du kannst alle 4 gelben Netzwerk-Steckplätze auf der Rückseite der sorglosbox für zusätzliche Geräte nutzen. Falls Du noch keine PowerLAN Geräte hast, empfehlen wir folgende:

Wenn Du die PowerLAN-Adapter nur als Ersatz für ein Netzwerkkabel benötigst, kannst Du die “devolo dLAN 1200+” ohne integriertes WLAN nutzen. Entweder Du schließt daran dann einen bereits vorhandenen WLAN-Access Point an oder nutzt lediglich den Zugang per Kabel.

Falls Du keinen separaten WLAN-Access Point hast, nimm am besten die Geräte “devolo dLAN 1200+ WiFi ac”.

Warum empfehlen wir diese beiden Varianten? Devolo hat eine Technologie entwickelt (“range+”), mit der gute Datenübertragungen auch dann möglich sind, wenn sich zwischen den beiden Adaptern ein Stromzähler befindet. Dies ist möglich weil zusätzlich zu den beiden stromführenden Leitern auch der Nullleiter genutzt wird, welcher nicht durch den Zähler führt. Dies haben wir auch selbst getestet und konnten gute Datenübertragungsraten bestätigen.

Einrichtung des “devolo dLAN 1200+”

Schritt 1: ersten PowerLAN Adapter anschließen

Verbinde den ersten PowerLAN-Adapter per Netzwerkkabel mit einem freien gelben LAN-Steckplatz auf der Rückseite der sorglosbox und mit einer freien Steckdose in Deiner Wand.

Einrichtung Schritt 2: zweiten PowerLAN Adapter anschließen

Verbinde den zweiten PowerLAN-Adapter mit einer freien Steckdose in Deiner Wand. Im Idealfall ist diese Steckdose für die Einrichtung in der Nähe des ersten Adapters.

Einrichtung Schritt 3: Verbindung herstellen

Drücke jeweils an jedem der Adapter den Knopf an der Seite des Geräts kurz hintereinander (innerhalb einer Minute). Damit verbinden sich die beiden Geräte.

Bitte achte darauf, dass Du die Adapter möglichst einzeln an Steckdosen betreibst. Falls noch weitere Geräte z.B. an einer Verteilersteckdose genutzt werden sollen, dann nutze bitte dafür den Steckdoseneingang des PowerLAN Adapters. Mehr dazu findest Du in der Installationsanleitung vom Hersteller.

In diesem Blogartikel findest Du einen Testbericht sowie eine praktische Anleitung, wie man den PowerLAN-Adapter einrichtet.

Die benötigte Software für das einfache Konfigurieren des PowerLAN-Adapters mit integriertem WLAN findest du auf der Herstellerseite.

Detailliertere Infos über den beschriebenen PowerLAN Adapter findest Du in der Herstelleranleitung.

chevron_right Wie erweitere ich das WLAN per Repeater?

Für den Fall, dass keine Netzwerkkabel und Stromleitungen genutzt werden können, ist eine Erweiterung auch über WLAN-Repeater möglich. Diese Variante hat den Nachteil, dass jeder Repeater der in einem Netzwerk genutzt wird, die Übertragungsleistung halbiert, da dieser abwechselnd Daten empfangen und wieder aussenden muss. Bei 3 Repeatern im System hätte man also nur noch maximal 12,5% der ursprünglichen WLAN-Leistung.

Aus diesem Grund raten wir vom Einsatz eines oder mehrerer WLAN-Repeater ab und empfehlen die Verwendung von WLAN-Access Points per Kabel.

sorglosinternet Erweiterung WLAN Repeater Schaubild
sorglosinternet Erweiterung Fritz WLAN Repeater 310

Wir empfehlen folgenden Repeater:

Die Nutzung von WPS (Eintastenkonfiguration) zur Koppleung eines Repeaters mit der sorglosbox ist nicht möglich. Konfiguriere den Repeater einfach über dessen Einrichtungsseite, in der Du Namen sowie Passwort des sorglos-WLANs angibst.

Einrichtung des “AVM FRITZ! WLAN Repater 310”

Schritt 1: Repeater mit Strom verbinden

Stecke den FRITZ! WLAN Repeater in eine Steckdose, die sich in der Nähe der sorglosbox befindet.

Einrichtung Schritt 2: Verbindung zum Repeater per WLAN herstellen

  • Suche mit Deinem Endgerät (Laptop, Tablet, Handy, usw.) nach verfügbaren WLAN-Netzen in Deinem Umfeld.
  • Wähle das WLAN-Netzwerk mit dem Namen “FRITZ! WLAN Repeater 310” aus und gib als WLAN-Schlüssel/Passwort “00000000” (8 x null) ein.
  • Öffne Deinen Internetbrowser (Internet Explorer, Firefox, Chrome, usw.) und gib “fritz.repeater” in die Adresszeile ein.

Einrichtung Schritt 3: Gerätepasswort für Repeater festlegen

Es ist sinnvoll ein Gerätepasswort für den Repater zu vergeben. Damit kannst Du verhindern, dass Nutzer, ungewollt Änderungen am Repeater vornehmen können. Bitte stell sicher, dass Du das Passwort bei Bedarf noch weißt.

Nach Eintragen des Passworts und Klick auf “OK” geht es zur nächsten Seite, die Du ebenfalls mit “Weiter” bestätigst...

sorglosinternet Erweiterung Fritz WLAN Repeater 310 - Schritt 3

Einrichtung Schritt 4: Repeater Funknetzauswahl

Der Repeater scannt nun nach verfügbaren WLAN-Netzwerken in Reichweite. Bitte stelle für die Einrichtung die sorglosbox möglichst nahe an den Repeater. Dann wählst Du das sorglos WLAN aus und bestätigst mit “Weiter”...

Tipp: Wenn Du Deinem sorglos WLAN einen anderen Namen als “sorglosinternet.de” gegeben hast, musst Du das sorglos Netz mit Deiner gewählten Bezeichnung auswählen.

sorglosinternet Erweiterung Fritz WLAN Repeater 310 - Schritt 4

Einrichtung Schritt 5: WLAN-Verschlüsselung einrichten

Je nachdem, ob Dein sorglos WLAN unverschlüsselt oder mit Passwort ist, musst Du auf dieser Seite die nötigen Einstellungen treffen.

Wenn Verschlüsselung aktiviert ist:

  • Verschlüsselungsart: “WPA-Verschlüsselung”
  • WPA-Modus: “WPA2 (CCMP)”
  • WLAN-Netzwerkschlüssel: das Passwort des sorglos WLANs

Wenn das WLAN der sorglosbox unverschlüsselt ist, musst Du bei Verschlüsselungsart auch “unverschlüsselt” auswählen.

Mit einem Klick auf “Weiter” kommst du zur nächsten Seite...

sorglosinternet Erweiterung Fritz WLAN Repeater 310 - Schritt 5

Einrichtung Schritt 6: Einrichtung abschließen

Auf der letzten Seite siehst Du noch mal alle getroffenen Einstellungen auf einen Blick.

Mit dem Klick auf den Button “Fertigstellen” schließt Du die Konfiguration ab und der Repeater startet neu. Nach dem Neustart wird das sorglos-WLAN durch den Repeater verstärkt.

Tip zur Positionierung des Repeaters:

Damit Du mit dem Repeater die besten Ergebnisse erzielst, ist es wichtig, dass dieser sich zwischen der sorglosbox und dem Endgerät befindet, welches online gehen möchte. Der Repeater muss einen guten Empfang zu beiden Geräten herstellen können.

Detailliertere Infos über den beschriebenen Repeater findest Du in der Herstelleranleitung.

Falls Du Probleme mit dem Empfang hast, findest du hier Tipps gegen häufige Verbindungsabbrüche des Repeaters.

chevron_right Wie erweitere ich das WLAN per Outdoor Access Point?

Um WLAN in einer größeren Außenfläche zur Verfügung zu stellen, nutze am besten einen Outdoor Access Point, welcher per Kabel mit der sorglosbox verbunden ist. Hierbei wird der Access-Point per Netzwerkkabel und Netzteil an einem freien gelben Netzwerk-Steckplatz an der sorglosbox angeschlossen. Positioniere den Access Point möglichst nah an dem Ort, der (zusätzlich) mit WLAN versorgt werden soll. Dieser sendet dort ein neues und durch die sorglosbox sicheres WLAN-Netz aus.

sorglosinternet Erweiterung Outdoor Access Point Schubild
sorglosinternet Erweiterung Outdoor Access Point TP-Link CPE210

Du kannst an allen 4 gelben Netzwerk-Steckplätzen auf der Rückseite der sorglosbox weitere Geräte anschließen. Falls Du noch keinen Outdoor-Access-Point hast, empfehlen wir folgenden:

Um die Verbindung zwischen sorglosbox und Access Point herzustellen, benötigst Du ein Netzwerkkabel. Längen bis 50 Meter sind technisch ohne Probleme möglich. Passende Kabel in verschiedenen Längen findest Du bspw. hier:

Einrichtung des “TP-Link CPE210 Outdoor WLAN Access Point”

Schritt 1: Access Point anschließen

Der Access Point wir per “Power over Ethernet (PoE)” betrieben. Dies bedeutet, dass neben den Daten auch der Strom für den Betrieb des Access Points über ein Netzwerkkabel bereitgestellt wird.

Bitte beachte: Bestelle zwei Netzwerkkabel mit, da sich keine Netzwerkkabel im Lieferumfang des Outdoor Access Points befinden. Eines für die Verbindung zwischen Netzteil und sorglosbox (in der Regel 1-2 Meter lang) und eines für die Verbindung zwischen Netzteil und Access Point (bis zu 50 Meter möglich).

Nach Erhalt des Access Points und der Netzwerkkabel, stecke das Netzteil des Access Points ein und verbinde den Access Point durch das längere Netzwerkkabel mit dem Netzteil. Stecke nun in den zweiten Netzwerkanschluss am Netzteil das verbleibende kürzere Kabel ein und verbinde es mit einem Computer um den Access Point zu konfigurieren. Auf dem Gerät auf welchem Du die Konfiguration vornimmst, muss zunächst in den Netzwerkeinstellungen eine statische IP-Adresse eingegeben werden. Folgende Einstellung ist bspw. sinnvoll:

  • IP-Adresse: “192.168.0.10”
  • Subnetzmaske: “255.255.255.0”

Um den Access Point zu konfigurieren dann http://192.168.0.254 im Browser (beispielsweise Internet Explorer, Firefox, Chrome usw.) eingeben. Username und Passwort sind: "admin". Als Region bitte “Germany” wählen. Beim erstmaligen Login muss das Standardpasswort zur Sicherheit geändert werden.

Einrichtung Schritt 2: Modus wählen

Nach dem Einloggen führe einfach das “Quick Setup” aus. Beim Betriebsmodus bitte “Access Point” auswählen.

Wenn es aussieht wie nachfolgend, kommst Du mit “Next” zum nächsten Schritt...

sorglosinternet Erweiterung Outdoor Access Point TP-Link CPE210 - Schritt 2

Einrichtung Schritt 3: Netzwerk-Einstellungen

Lege die IP-Adresse des Access Points bspw. auf “192.168.42.2” fest. Damit kannst Du den Access-Point, im Netzwerk der sorglosbox, direkt erreichen. Wenn Du noch weitere Access Points nutzen möchtest, kannst Du diese auch fortlaufend durchnummerieren (“...42.3”, “...42.4”, “...42.5” usw.). Für die “Subnet Mask” bitte “255.255.255.0” eingeben.

Alle Einstellungen die benötigt werden auf einen Blick:

  • IP Address: "192.168.42.2"
  • Subnet Mask: "255.255.255.0"

Wenn es so aussieht wie nachfolgend, kommst Du mit “Next” zum nächsten Schritt...

sorglosinternet Erweiterung Outdoor Access Point TP-Link CPE210 - Schritt 3

Einrichtung Schritt 4: WLAN Einstellungen

Hinterlege bitte folgende Einstellungen und beginne mit “Region”:

  • WLAN-Name (SSID): am einfachsten gleich wie das sorglos WLAN
  • Region: "Germany"
  • Mode: "802.11 b/g/n"
  • Cannel Width: "20/40 MHz"
  • Channel (Kanal): "Auto"
  • Security (WLAN-Verschlüsselung): "WPA-PSK / WPA2-PSK"
  • PSK Password (WLAN-Passwort): gleiches Passwort wie im sorglos WLAN

Beim WLAN-Name und Passwort können die gleichen Einstellungen wie auf der sorglosbox hinterlegt werden. Das hat den Vorteil, dass sich Endgeräte immer automatisch mit dem stärksten Zugangspunkt verbinden können und so ein “nahtloser” Übergang, ohne erkennbar verschiedene Netze für Gäste erreicht werden kann.

Falls es Probleme mit dieser Einstellung gibt, kann alternativ selbstverständlich auch ein anderer WLAN Name (SSID) eingerichtet werden. Bspw.: “Gäste WLAN Hof1”, “Gäste WLAN Hof2”, usw.

Wenn es so aussieht wie nachfolgend, kommst Du mit “Next” zum nächsten Schritt...

sorglosinternet Erweiterung Outdoor Access Point TP-Link CPE210 - Schritt 4

Einrichtung Schritt 5: Konfiguration abschließen

Auf der Abschlussseite siehst Du alle Einstellungen auf einen Blick. Um die Konfiguration abzuschließen, klicke bitte auf den Button “Finish”. Zum Schluss musst Du nur noch den Neustart des Access Points mit “Ok” bestätigen.

sorglosinternet Erweiterung Outdoor Access Point TP-Link CPE210 - Schritt 5

Nach dem Neustart sollte der Access Point nun das eingegebene WLAN aussenden. Stecke anschließend das Netzwerkkabel mit dem Du den Access-Point konfiguriert hast in eines der freien gelben Netzwerkanschlüsse an der sorglosbox um den Access Point mit sicherem sorglosinternet zu versorgen.

Wichtig: Die Einstellungen der statischen IP-Adresse musst Du an Deinem Rechner wieder auf “IP-Adresse automatisch beziehen” zurücksetzen, andernfalls kann die Internetverbindung an anderen WLAN-Zugangspunkten nicht mehr funktionieren.

Detailliertere Infos zum beschriebenen Access Point findest Du auf der Herstelleranleitung.

build Technische Details

chevron_right Welche Reichweite hat das WLAN der sorglosbox?

Aus der Entfernung ist es schwierig, die individuelle Reichweite vor Ort zu schätzen. Diese hängt u.A. sehr stark von den baulichen Gegebenheiten und der Platzierung der sorglosbox ab. Prinzipiell kann man sagen, je höher, näher und zentraler die sorglosbox steht, desto besser.

Die sorglosbox hat eine sehr gute Sendeleistung, die vergleichbar mit anderen Internetroutern ist. Eine 40-60 qm Wohnung kann in der Regel ohne Probleme mit einer sorglosbox versorgt werden.

Wenn die Reichweite der sorglosbox nicht ausreicht, gibt es die Möglichkeit diese mit Access Points, PowerLAN oder Repeatern zu erweitern.

chevron_right IP-Adressen der sorglosbox

WAN-Anschluss (blau): Die sorglosbox bezieht automatisch eine IP-Adresse vom Internetrouter. Die meisten Internetrouter vergeben IP-Adressen automatisch (DHCP aktiv). Für spezielle Netzwerke werden IP-Adressen manchmal auch statisch vergeben. Für Experten konfigurieren wir deshalb die sorglosbox auch mit statischer IP-Adresse. Bitte beachte, dass die sorglosbox dann nur funktioniert, wenn Du genau die Einstellungen in Deinem Netzwerk herstellst, wie Du sie angegeben hast. Auch eine Fernwartung ohne korrekte Einstellung Deines Netzwerks ist nicht möglich, weshalb diese Konfiguration wirklich nur für Experten geeignet ist.

Wir empfehlen eine automatische IP-Vergabe für die sorglosbox (DHCP).

LAN-Ports/WLAN Standardkonfiguration:

  • sorglosbox Gateway: 192.168.42.1
  • DHCP-Bereich im LAN/WLAN: 192.168.42.100 - 250
  • DHCP-Leasetime: 1 Stunde
  • Bereich für Geräte mit statischen Adressen: 192.168.42.2 - 99

Manchmal kann es Sinn machen, vorhandene Einstellungen aus einem Kabel-/LAN-Netzwerk zu übernehmen, z.B. wenn schon eigene Hardware wie Access Points eingerichtet sind. Für diesen Fall können wir das Gateway der sorglosbox ändern. Nenne uns einfach bei der Bestellung (oder anschließend via Mail) den speziellen IP-Adressenbereich, den Du zur Nutzung Deiner bestehenden Hardware via LAN benötigst, woraufhin wir die sorglosbox auf Deine speziellen Bedürfnisse anpassen können.

Bitte beachte, dass der IP-Adressbereich am LAN/WLAN der sorglosbox sich vom IP-Adressbereich Deines Internetrouters unterscheiden muss.

chevron_right Was bedeuten die LED-Lampen an der sorglosbox?

Das Bild zeigt die LEDs der aktuellen sorglosbox (seit 2014):

  • Strom: Leuchtet wenn Netzverbindung besteht
  • WLAN: Leuchtet wenn WLAN aktiv ist; blinkt bei Datenübertragung
  • LAN: Leuchtet wenn Geräte via Kabel angeschlossen sind; blinkt bei Datenübertragung
  • WAN: Leuchtet wenn eine Kabelverbindung zum Internetrouter besteht; blinkt bei Datenübertragung
  • System: Leuchtet wenn sorglosbox gestartet ist; blinkt bei Systemstart
sorglosinternet sorglosbox Bedeutung LED Lampen

Um einen korrekten Betrieb sicherzustellen, müssen alle 4 Lampen (Strom, WLAN, WAN und System) leuchten. Wenn die "WAN-Lampe" nicht leuchtet kann die sorglosbox nicht korrekt arbeiten. Hierfür gibt es 2 mögliche Ursachen:

  • Kabel defekt oder nicht richtig eingesteckt. Bitte überprüfe das Kabel vom Internetrouter zur sorglosbox oder tausche es aus.
  • MAC-Filter am Internetrouter aktiviert. Bitte deaktiviere diesen, da sonst die sorglosbox vom Internetrouter keine IP-Adresse zugewiesen bekommt.

Hinweis zum Bild: Je nachdem welche sorglosbox Version Du hast, gibt es bei den verbauten LED-Lampen gewisse Unterschiede. Die LEDs sind entweder direkt beschriftet oder besitzen Symbole. Es kann Abweichungen der Anordnung geben, die Funktion ist aber immer die selbe.

chevron_right Wo befinden sich die Netzwerkanschlüsse der sorglosbox?

Wenn Du an die sorglosbox weitere Geräte per Netzwerkkabel anschließen möchtest, entferne bitte den Aufkleber auf der Rückseite der sorglosbox. Alle dort angeschlossenen Geräte sind mit einer sorglos-IP-Adresse im Internet unterwegs.

sorglosinternet sorglosbox Aufkleber LAN-Steckplätze
sorglosinternet sorglosbox Aufkleber LAN-Steckplätze abgezogen

chevron_right Sind bestimmte Ports über die sorglosbox gesperrt?

Aus Sicherheitsgründen sind einige Ports im sorglos-Netzwerk gesperrt. Dies ist bei großen Netzwerken gängige Praxis und notwendig, um dieses vor Hackerangriffen, Botnetzen, SPAM-Versand oder DDoS-Attacken zu schützen.

Nachfolgend findest Du eine Übersicht der gesperrten Ports:

Port Transport Protokoll
0 TCP -
25 TCP SMTP
67 UDP BOOTP, DHCP
135-139 TCP/UDP NetBios
161 UDP SNMP
445 TCP MS-DS, SMB
520 UDP RIP
547 UDP DHCPv6
1080 TCP SOCKS
1900 UDP SSDP